Batcorder


Ansicht Benutzeroberfläche Batcorder

Benutzeroberfläche des Batcorder

  • Installation wie vom Hersteller beschrieben.
  • Nur vom Hersteller kalibrierte Mikrofonscheiben verwenden
  • Wir empfehlen eine jährliche Rekalibrierung
  • Regelmäßige Kontrolle der Mikro­fon­empfindlichkeit über SMS, bei Abwei­chun­gen größer als 6 dB muss das Mikro­fon rekali­briert oder getauscht werden.
  • Nicht die Standardeinstellungen verwenden, sondern von den Standardeinstellungen abweichend „Threshold“ -36 dB und „Posttrigger“ 200 ms (mit einem längeren Posttrigger aufgenommene Daten können mit der ecoObs Software nachträglich für 200 ms Posttrigger berechnet werden). „Quality“ 20 und „Critical Frequency“ 16 kHz werden wie bei den Standardeinstellungen verwendet.
  • (Threshold -30 dB oder -27 dB nur bei extremen häufigen Störungen verwenden)

Batcorder Mikrofonscheiben werden in der Regel von der Firma ecoObs auf ein Referenzsignal mit einem Schalldruckpegel von 96 dB kalibriert (i. e. ein 40-kHz-Ton bei 96 dB SPL führt zu einem im Aufnahmemodus sichtbaren Vollausschlag des Anzeigebalkens). Die Schwelle, ab der eine Aufnahme aufgezeichnet wird, kann dann am Batcorder eingestellt werden. Die genannte Schwelle wird als negativer Dezibel-Wert angegeben. Dieser Wert gibt an, um wie viel Dezibel die Auslöseschwelle unter dem Schalldruckpegel liegt, auf den kalibriert wurde. Als Standardwert ist am BC -27 dB eingestellt, so dass bei einer Maximalamplitude von 96 dB SPL ab einem Schalldruckpegel von 69 dB eine Aufnahme getriggert wird. Im Jahr 2012 verwendeten wir, wie auch im Jahr 2008 (Brinkmann, 2011), mit -36 dB eine Auslöseschwelle von 60 dB SPL.

Link zum Hersteller: http://www.ecoobs.de/